Auf dem Lausitzring steht für Dörr Motorsport vom 24. bis 26. Mai das zweite Rennwochenende in der DTM auf dem Programm. Nach einem positiven Start in die DTM Saison 2024 mit ersten Punkten in Oschersleben, reist das Team aus Frankfurt motiviert in die Lausitz.

Der junge Nachwuchspilot Finn Gehrsitz macht den nächsten Karriereschritt und wird in der Saison 2023 im ADAC GT Masters antreten. Zusammen mit Porsche GT-Werksfahrer Sven Müller pilotiert der 18-Jährige einen Porsche 911 GT3 R des Teams Joos Sportwagentechnik in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft.

Der junge Nachwuchspilot Finn Gehrsitz macht den nächsten Karriereschritt und wird in der Saison 2023 im ADAC GT Masters antreten. Zusammen mit Porsche GT-Werksfahrer Sven Müller pilotiert der 18-Jährige einen Porsche 911 GT3 R des Teams Joos Sportwagentechnik in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft.

Für den jungen Nachwuchspiloten Finn Gehrsitz geht ein actiongeladenes und erfolgreiches Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring zu Ende. Am Rennsonntag konnte der Youngster zusammen mit seinem Teamkollegen Sven Müller auf der Formel-1-Strecke mit dem zweiten Gesamtrang auf das Podium klettern. Zudem gewann der Deutsche einen Tag vor seinem 19. Geburtstag die Juniorwertung.

Der junge Nachwuchspilot Finn Gehrsitz macht den nächsten Karriereschritt und wird in der Saison 2023 im ADAC GT Masters antreten. Zusammen mit Porsche GT-Werksfahrer Sven Müller pilotiert der 18-Jährige einen Porsche 911 GT3 R des Teams Joos Sportwagentechnik in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft.

Vor über 50 Gästen eröffnete Moderator Jürgen Preuss den WAC-Abend mit interessanten Ausführungen zum Rennsport-Mythos Le Mans und dessen Geschichte. Ursprünglich starteten die zum Großteil noch seriennahen Autos zum 24-Stunden-Rennen, um vor allem ihre Haltbarkeit zu beweisen. Doch das änderte sich rasch: Auf den inzwischen befestigten Straßen ging es später bei Spitzengeschwindigkeiten

Der junge Nachwuchspilot Finn Gehrsitz macht den nächsten Karriereschritt und wird in der Saison 2023 im ADAC GT Masters antreten. Zusammen mit Porsche GT-Werksfahrer Sven Müller pilotiert der 18-Jährige einen Porsche 911 GT3 R des Teams Joos Sportwagentechnik in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft.

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans hatte es in sich.  Laurents Hörr und seine IDEC SPORT Racing Teamkollegen starteten von der Pole Position und verpassten die Podiums-Platzierung nur knapp aufgrund eines Reifenschadens am Ende des Rennens. 
• Pole Position beim 24h von Le Mans 
• 6. Rang in der LMP2-Kategorie 
• Laurents Hörr im IDEC SPORT Racing Cockpit der #48